Neuigkeiten

Vollsperrung in Bleicherode wird Ende Juni aufgehoben

Dienstag, 13. Juni 2017, 18:14 Uhr
Einziehen Trinkwasserleitung (Foto: Penzler)Die Arbeiten an der neuen Trinkwasserleitung des Nordhäuser Wasserverbandes in Bleicherode liegen gut im Zeitplan. Schneller als geplant, soll nun die Vollsperrung im Bereich des Bahnüberganges in der Nordhäuser Straße wieder aufgehoben werden. Wir rechnen damit, dass die Vollsperrung bereits zum 23. Juni, und damit eine Woche eher als vorgesehen, aufgehoben werden kann.
Nach Abschluss dieser Arbeiten soll der Verkehr dann unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung fließen, das Gewerbegebiet sei dann wieder uneingeschränkt zu erreichen.
Trotz Ausfalls der Technik im Mai sei es der Firma Bohlen & Doyen mit einer Ersatzbohranlage gelungen, die Arbeiten im Pressbohrverfahren für das sogenannte Schutzrohr rechtzeitig zum 9. Juni abzuschließen. In den kommenden Tagen soll die neue Trinkwasserleitung, die unter der Bahnquerung lang führt, durch das Schutzrohr verlegt und an das bestehende Trinkwassernetz angeschlossen werden. Zum Schluss muss die über vier Meter tiefe Grube, in der die Bohrmaschine stand, wieder sicher verschlossen und der Straßenkörper fachgerecht verdichtet werden. Allein diese Arbeiten benötigen eine gute Woche. Die Arbeiten an der Bahnüberführung waren nur in Vollsperrung zu realisieren, zum einen ob der Größe der Bohrgrube, zum anderen wegen einer verkehrsrechtlichen Auflage der Deutschen Bahn AG.
Der WVN investiert in Bleicherode knapp 1 Million Euro in die Modernisierung des Trinkwassernetzes und in den Bau einer rund 2,5 Kilometer langen neuen Trinkwasserleitung von der Nordhäuser Straße bis zum Kehmstedter Weg. Mit dieser Komplexbaumaßnahme können wir die schon seit langer Zeit geforderte Verbesserung des Trinkwassernetzes in Bleicherode realisieren und die Versorgungssicherheit erhöhen.

Um etwas Geduld bitten wir noch die Anlieger zwischen Heerweg-Kreisel und Schillerplatz. Dort ist, nachdem die Hauptwasserleitung verlegt wurde, die Straßendecke in einem Randstreifen noch nicht wieder geschlossen worden. Hintergrund ist, dass in den kommenden Wochen in diesem Bereich noch etwa 40 neue Hausanschlüsse an die neue Wasserleitung angeschlossen werden. Diese Arbeiten können aber erst erfolgen, wenn die Maßnahme an der Bahnquerung fertig gestellt ist. Sind dann auch alle notwendigen Tiefbauarbeiten für die Hausanschlüsse erfolgt, wird die Straßendecke in zwei Bauabschnitten wieder komplett geschlossen. Wir rechnen für den ersten Bauabschnitt bis zur Johann-Sebastian-Bach-Straße mit dem Deckenschluss bis zum 14. Juli. Die Straßendecke bis zum Schillerplatz soll dann in einem zweiten Schritt bis spätestens Mitte August wieder geschlossen werden. Diese Maßnahme bildet dabei auch den Gesamtabschluss der komplexen Bauarbeiten.
Bahnquerung Bleicherode (Foto: Lis)
Bahnquerung Bleicherode (Foto: Lis)
Bohrarbeiten Bahnquerung (Foto: Lis)
Einziehen Trinkwasserleitung (Foto: Penzler)


Überblick