Formulare

Falls Sie die auf dieser Seite angebotenen PDF-Dokumente verwenden möchten, um die jeweiligen Dienstleistungen beim WVN zu beantragen, drucken Sie die Dokumente bitte zweimal (Einzugermächtigung nur einmal) aus und senden sie ausgefüllt zusammen mit den zusätzlich benötigten Unterlagen ein.

Natürlich können Sie die Orginalanträge auch direkt vom WVN beziehen.

Bei eventuellen Fragen wenden Sie sich bitte an einen Mitarbeiter des WVN.

Antrag auf die endgültige Stilllegung der Hausanschlussleitung
Antrag auf die endgültige Stilllegung der Hausanschlussleitung
Dateigröße: 933 kByte
Antrag auf Versorgung mit Trinkwasser
Jeder Bauherr bzw. das von ihm beauftragte Ing.-Büro muß vor dem geplanten Baubeginn eines Gebäudes oder ähnlicher mit Wasser zu versorgender Gebäude einen Antrag auf Versorgung mit Trinkwasser stellen.
Mit Hilfe der dazu einzureichenden Lagepläne sowie Keller- bzw. Erdgeschoßgrundrißzeichnungen werden die Lage des Grundstücks sowie die Anschlußmöglichkeit überprüft.
Danach erfolgt in der Regel die schriftliche Erteilung einer Anschlußgenehmigung an den Einreicher.
Die Herstellung des eigentlichen Anschlusses erfolgt nach Terminabsprache mit den jeweils zuständigen Versorgungsbereichsleiter unter Anwendung der Verbandssatzungen. Die Abrechnung erfolgt auf Grundlage der Gebührensatzung.
Als Anlage müssen dem Antrag auf Versorgung mit Trinkwasser folgende Unterlagen beigefügt werden:
  • Lageplan 1:500 oder ein Auszug aus der Liegenschaftskarte mit eingetragenen Gebäuden in zweifacher Ausführung
  • Grundriss mit Hausanschlussraum in zweifacher Ausführung
  • aktueller Grundbuchauszug für das Grundstück (Sollten Sie noch nicht im Grundbuch eingetragen sein, einen Auszug aus dem Notarvertrag.)

Eine Liste mit zugelassenen Installateuren finden Sie in unserem nstallateurverzeichnis (Bereich Service).

Dateigröße: 719 kByte
Eigentümerwechsel
Gemäß § 21 der Wasserbenutzungssatzung des WVN ist jeder Wechsel des Grundstückseigentümers dem Wasserverband Nordhausen unverzüglich schriftlich anzuzeigen.

Bitte verwenden Sie bei Kauf oder Verkauf eines Grundstücks dieses Formular. Zusätzlich zum Formular ist als Nachweis des Eigentumsüberganges die erste bzw. erste und zweite Seite des Kaufvertrages einzureichen (in Kopie).

Sollte der Eigentumswechsel durch Erbschaft, Zwangsversteigerung usw. erfolgt sein, verwenden Sie ebenfalls dieses Formular. Bitte reichen Sie hier zusätzlich zum Formular entsprechende Unterlagen zum Eigentumsübergang wie Erbschein, Beschluss des Gerichtes usw. ein (in Kopie).

Lesen Sie bitte den Wasserzähler sorgfältig ab!
Spätere Reklamationen können nicht berücksichtigt werden.

Dateigröße: 1.077 kByte
Schachterlaubnis
Jede Privatperson oder Baufirma muß bei Erdarbeiten im Verbandsgebiet des WVN einen Schachterlaubnis beantragen, um die Berührung bzw. Beschädigung des bestehenden Leitungsnetzes auszuschließen.
Der Antrag sollte rechtzeitig vor Beginn der Arbeiten erfolgen, um eine evtl. notwendige Ortsbesichtigung durch unseren zuständigen Versorgungsbereichsleiter zu ermöglichen.
Als Anlage muß dem Schachterlaubnis folgendes beigefügt werden:
  • Lageplan 1:500 oder ein Auszug aus der Liegenschaftskarte mit eingetragenen Gebäuden incl. Kennzeichnung der geplanten Bauarbeiten
  • Gem. §11 Thür. KAG und §§ 1 und 2 der Verwaltungskostensatzung des Wasserverbandes Nordhausen vom 05.01.2006, veröffentlicht im Amtsblatt des Landkreises Nordhausen am 18.01.2006, ist die Erstellung einer Schachterlaubnis kostenpflichtig.

Dateigröße: 316 kByte
SEPA-Basis-Lastschriftmandat
Einzug per Lastschrift - sicher und bequem

Der WVN hat seinen Zahlungsverkehr zum 01.11.2013 auf das SEPA-Verfahren umgestellt. Die bisherige Lastschriftermächtigung wird durch das sogenannte "SEPA - BASIS - Lastschrtiftmandat" ersetzt.

Für die Teilnahme am Lastschriftverfahren drucken Sie bitte das neue Formular aus und schicken es ausgefüllt und unterschrieben an den Wasserverband Nordhausen, Hallesche Straße 132, 99734 Nordhausen.


Dateigröße: 1.090 kByte