Datenschutzerklärung des Wasserverbandes Nordhausen

Der Wasserverband Nordhausen geht selbstverständlich sehr verantwortungsvoll mit Ihren persönlichen Daten um. Mit den folgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten gemäß den Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir kommen damit unseren Informationspflichten nach Art. 12 bis 14 DSGVO nach und klären Sie über die nach der DSGVO bestehenden Betroffenenrechte gemäß den Art. 15 bis 22 und Art. 34 DSGVO auf.


Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den jeweils anwendbaren gesetzlichen Datenschutzanforderungen wie nachfolgend beschrieben.

Datenschutzhinweise für Besucher unserer Internetseiten

Umfang der Datenerhebung und –speicherung
Die Nutzung unserer Internetseiten ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Personenbezogene Daten, die freiwillig zum Zwecke der Kontaktaufnahme oder zur Zusendung von Dokumenten erhoben werden, werden nur zu diesem Zweck genutzt, es sei denn, der Betroffene hat zu weiteren Zwecken eingewilligt.
Externe Links, Hyperlinks
Unsere Seiten enthalten Links oder Hyperlinks zu anderen Internetseiten. Wir haben keinen Einfluss darauf, ob die Anbieter der Seiten die Datenschutzbestimmungen einhalten und weisen auf die Verantwortung der jeweiligen Anbieter hin.
Datenweitergabe
Werden uns personenbezogene Daten vom Betroffenen mitgeteilt, werden diese nur an Dritte weitergegeben, sofern dies zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie dies für den vorgesehen Zweck der Datenerhebung erforderlich oder durch gesetzliche Bestimmungen notwendig ist.
Datenübermittlung über das Internet
Auf unseren Seiten bewegen Sie sich sicher über HTTPS. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt. Insbesondere werden auch die Nachrichten, die Sie mit unserem Kontaktformular übermitteln, verschlüsselt übertragen.
Löschfristen
Nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes werden Ihre Daten gelöscht. Daten werden jedoch so lange aufbewahrt, wie es nötig ist zur Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. gegen etwaige AGG-Anschuldigungen. Sofern buchhalterisch relevante Verarbeitungen vorgenommen wurden, werden die hierfür notwendigen Daten unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, das sind i.d.R. 6 oder 10 Jahre, gelöscht.

Datenschutzhinweise für Kunden

Informationen zur Datenverarbeitung
Als Kunde, Lieferant oder sonstige betroffene Person verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Begründung und in Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertragsverhältnisses. Dafür nutzen wir Daten, die wir von Ihnen erhalten. Weiterhin verarbeiten wir Daten, die wir von Dritten erhalten, soweit es für diesen Zweck erforderlich ist.
Zwecke der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Erreichung folgender Zwecke:
  • Vertragsabwicklung mit Kunden Lieferanten
  • Management unserer Kunden bzw. Lieferantenbeziehungen
  • Kundenservice
Im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit unseren Kunden verarbeiten wir Daten z. B. zum Zwecke der Herstellung von Hausanschlüssen, der Versorgung mit Trinkwasser, erforderlicher Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben und zu Abrechnungszwecken. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligungserklärung.
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung
Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir insbesondere:

Zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses
Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO
Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung
Artikel 6 Abs. 1 c) DSGVO
Auf Basis einer Einwilligung von Ihnen
Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO

Datenarten, die von uns verarbeitet werden
Verarbeitet werden folgende personenbezogene Daten:
  • Kontaktdaten
  • Identifikations-/Zahlungsdaten
  • Wasserverbrauchsdaten
  • Grundstücksdaten
Kategorien von Empfängern
  • Banken
  • Behörden wie z.B. Finanzbehörden
  • ggf. Planungsbüros
  • ggf. Bauunternehmen
  • ggf. Abwasserverbände
Auftragsverarbeitung
Einzelne der vorgenannten Prozesse oder Serviceleistungen werden durch sorgfältig ausgewählte und beauftragte Dienstleister ausgeführt. Wir übermitteln oder erhalten personenbezogene Daten dieser Dienstleister einzig auf Grundlage eines Verarbeitungsvertrages.
Löschfristen
Nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes werden Ihre Daten gelöscht. Daten werden jedoch so lange aufbewahrt, wie es zur Verteidigung von Rechtsansprüchen nötig ist. Sofern buchhalterisch relevante Verarbeitungen vorgenommen wurden, werden die hierfür notwendigen Daten unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, das sind i.d.R. 6 oder 10 Jahre, gelöscht.

Datenschutzhinweise Lieferanten und weitere Personengruppen

Informationen zur Datenverarbeitung
Als Lieferant oder sonstige betroffene Person verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Begründung und in Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertragsverhältnisses. Dafür nutzen wir Daten, die wir von Ihnen erhalten. Weiterhin verarbeiten wir Daten, die wir von Dritten erhalten, soweit es für diesen Zweck erforderlich ist.
Zwecke der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Erreichung folgender Zwecke:
  • Vertragsabwicklung
  • Management unserer Lieferantenbeziehungen
  • Kundenservice
Im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit unseren Lieferanten verarbeiten wir z. B. Daten zu Produkten, Dienstleistungen, Verträgen Anfragen, Abrechnung und Leistung. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligungserklärung.
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung
Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir insbesondere:

Zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses
Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO
Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung
Artikel 6 Abs. 1 c) DSGVO
Auf Basis einer Einwilligung von Ihnen
Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO

Datenarten, die von uns verarbeitet werden
Verarbeitet werden folgende personenbezogene Daten:
  • Kontaktdaten
  • Identifikations-/Zahlungsdaten
  • Wasserverbrauchsdaten
  • Grundstücksdaten
Kategorien von Empfängern
  • Banken
  • Behörden wie z.B. Finanzbehörden
  • ggf. Planungsbüros
  • ggf. Bauunternehmen
  • ggf. Abwasserverbände
Auftragsverarbeitung
Einzelne der vorgenannten Prozesse oder Serviceleistungen werden durch sorgfältig ausgewählte und beauftragte Dienstleister ausgeführt. Wir übermitteln oder erhalten personenbezogene Daten dieser Dienstleister einzig auf Grundlage eines Verarbeitungsvertrages.
Löschfristen
Nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes werden Ihre Daten gelöscht. Daten werden jedoch so lange aufbewahrt, wie es zur Verteidigung von Rechtsansprüchen nötig ist. Sofern buchhalterisch relevante Verarbeitungen vorgenommen wurden, werden die hierfür notwendigen Daten unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, das sind i.d.R. 6 oder 10 Jahre, gelöscht.

Datenschutzhinweise für Bewerber

Zweck der Datenerhebung
Vor dem Eintritt in unser Unternehmen bzw. während des Bewerbungsprozesses verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zweck der Begründung eines Vertragsverhältnisses.
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:
Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir insbesondere:

Zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses
Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO
Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung
Artikel 6 Abs. 1 c) DSGVO
Auf Basis einer Einwilligung von Ihnen
Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO

Sowie auf Basis einer Einwilligung von Ihnen durch freiwillige Überlassung von Daten, die für den Zweck nicht zwingend erforderlich sind (wie z. B. Hobbys im Lebenslauf)
Datenarten, die von uns verarbeitet werden
Erhoben, verarbeitet und gespeichert werden folgende personenbezogene Daten:

Bewerberdaten
z. B. Name, Geburtsdatum, Lebenslauf, Staatsangehörigkeit, Arbeitserlaubnis, etc. für das Auswahl-, Einstellungsverfahren, Ein- und Austrittsmanagement
private Kontaktdaten
z. B. Adresse, Telefonnummer, Email zum Zwecke der Kontaktaufnahme
ggf. Daten, die einem Berufsgeheimnis unterliegen
z.B. Daten über gesundheitliche Eignung und etwaige Einschränkungen
weitere Daten in der Personalverwaltung
z. B. Schwerbehinderung, falls relevant, Führerscheinbesitz

Wir benötigen von Ihnen keine Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind.
Löschfristen
Nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes werden Ihre Daten gelöscht. Daten werden jedoch so lange aufbewahrt, wie es zur Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. gegen etwaige AGG-Anschuldigungen nötig ist. Sofern die Bewerbung erfolgreich war und wir einen Vertrag mit Ihnen schließen, überführen wir die im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen Daten in unsere Personalakte. Nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes werden Ihre Daten gelöscht. Daten werden jedoch so lange aufbewahrt, wie es nötig ist zur Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. gegen etwaige AGG-Anschuldigungen. Sofern buchhalterisch relevante Verarbeitungen vorgenommen wurden, werden die hierfür notwendigen Daten unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, das sind i.d.R. 6 oder 10 Jahre, gelöscht.

Datenschutzhinweise für Mitarbeiter und Praktikanten

Informationen zur Datenverarbeitung
Vor Eintritt in unser Unternehmen verarbeiten wir Ihre personenbezogen Daten ausschließlich zum Zweck der Begründung eines Vertragsverhältnisses. Während der Zeit Ihrer Beschäftigung bzw. danach werden Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung und/oder zur Beendigung des Vertragsverhältnisses verarbeitet.
Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir insbesondere:

Zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses
Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO
Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung
Artikel 6 Abs. 1 c) DSGVO
Auf Basis einer Einwilligung von Ihnen
Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO
Daten, die von Dritten erhoben werden
Wir erheben Daten zur Lohnabrechnung, die die Finanzverwaltung uns zur korrekten Abrechnung zur Verfügung stellt (ELSTAM). Dies betrifft die unten genannten Daten zur Lohnabrechnung.
Datenarten, die von uns verarbeitet werden
Verarbeitet werden folgende personenbezogene Daten:

Bewerberdaten
z. B. Name, Geburtsdatum, Lebenslauf, Staatsangehörigkeit, Arbeitserlaubnis, etc. für das Auswahl-, Einstellungsverfahren, Ein- und Austrittsmanagement
private Kontaktdaten
z. B. Adresse, Telefonnummer, Email zum Zwecke der Kontaktaufnahme
dienstliche Kontaktdaten
Telefonnummer (Mobil und Festnetz), E-Mail-Adresse
Identifikations-, Zahlungsdaten
Personalausweisdaten, Familienstand, Bankverbindung (Entgeltüberweisung, Abführung Sozialbeiträge, Steuern, u.a.)
Steueridentifikationsnummer, Lohnsteuerklasse, Freibeträge, Konfession, Krankenkasse, Eingruppierung nach TVöD
Zeiterfassungsdaten
Arbeitszeiten, Dienst- und Bereitschaftspläne, Krankheitszeiten, Urlaubszeiten, Ein-und Austrittsdaten
ggf. Daten, die einem Berufsgeheimnis unterliegen
z.B. Daten über gesundheitliche Eignung und etwaige Einschränkungen
weitere Daten in der Personalverwaltung
z. B. Schwerbehinderung, falls relevant, Führerscheinbesitz, Qualifikation, Weiterbildung

Kategorien von Empfängern
  • Bankdienstleister
  • Dienstleister zur Abrechnung der Arbeitsentgelte
  • Kranken-, Sozial- und Unfall-Versicherungsträger sowie Rentenversicherer und sonstige Versicherungsunternehmen
  • Behörden wie z.B. Finanzbehörden, Sozialkassen, Arbeitsagenturen, ggf. Sicherheits-, Gesundheits- und sonstige Behörden
  • Betriebsärztlicher Dienst
  • Geschäftspartner und Kunden (nur dienstliche Kontaktdaten)
Löschfristen
Nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes werden Ihre Daten gelöscht. Daten werden jedoch so lange aufbewahrt, wie es zur Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. gegen etwaige AGG-Anschuldigungen nötig ist. Sofern buchhalterisch relevante Verarbeitungen vorgenommen wurden, werden die hierfür notwendigen Daten unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, das sind i.d.R. 6 oder 10 Jahre, bei verschiedenen Datenkategorien wie beruflicher Altersvorsorge 30 Jahre und länger.

Datenschutzhinweise für Verbandsräte und weitere kommunale Vertreter

Informationen zur Datenverarbeitung
Als Verbandsrat verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Tätigkeit als Vertreter Ihrer Kommune im Zweckverband.
Zwecke der Datenverarbeitung
Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligungserklärung.
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung
Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir insbesondere:

Zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses
Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO
Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung
Artikel 6 Abs. 1 c) DSGVO
Auf Basis einer Einwilligung von Ihnen
Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO
Datenarten, die von uns verarbeitet werden
Verarbeitet werden folgende personenbezogene Daten:
  • Kontaktdaten (privat und dienstlich)
  • Identifikations- und Zahlungsdaten
Kategorien von Empfängern
  • Bankdienstleister
  • Behörden wie z.B. Finanzbehörden
Löschfristen
Nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes werden Ihre Daten gelöscht. Daten werden jedoch so lange aufbewahrt, wie es zur Verteidigung von Rechtsansprüchen nötig ist. Sofern buchhalterisch relevante Verarbeitungen vorgenommen wurden, werden die hierfür notwendigen Daten unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, das sind i.d.R. 6 oder 10 Jahre, gelöscht.

Ihre Rechte als Betroffener

Als Betroffener haben Sie das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung sowie auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 15 bis 18 DSGVO). Für die Geltendmachung dieser Rechte wenden Sie sich bitte per Post oder per E-Mail an uns.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, sich bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde, dem Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Häßlerstraße 8, 99096 Erfurt zu beschweren.

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

Wasserverband Nordhausen
Hallesche Straße 132
99734 Nordhausen

Datenschutzbeauftragter

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragen unter der oben angegebenen Adresse, sowohl postalisch als auch per E-Mail, jeweils mit dem zusätzlichen Hinweis „An den Datenschutzbeauftragten“.